Liebevolles Gedenken ist Tradition – Nimmervoll … Ihr Fachmarkt für Blumen, Garten & Floristik!

 

Ein Engel sitzt mit überkreuzten Beinen und gewellten Haaren da und hat die Augen geschlossen. Der Kopf ist Richtung Himmel geneigt. Die Lippen sind so geformt, als ob er einen Kuss hauchen würde – diese Figur, die zuletzt bei uns bei Blumen & Garten Nimmervoll ihren Platz neben einem mit Moos dekorierten Kranz gefunden hatte, vereint fast alles, was zu Allerheiligen und Allerseelen begangen wird. Kerzen an Gräbern werden entzündet, der Blumenschmuck wird neu arrangiert, in Schwung gebracht oder völlig erneuert, Gestecke – womöglich in einem Farbton, den der oder die Verstorbene sehr gern mochte – werden abgestellt, um denen zu gedenken, die nicht mehr unter uns sind.

 

Stilles Gedenken nicht überall auf der Welt

 

Die Wurzeln von Allerseelen liegen mehr als 1000 Jahre zurück. Ein Abt eines französischen Benediktinerklosters hatte den Tag als Gedenktag für alle verstorbenen Gläubigen in seinem Kloster festgesetzt – ein Tag, der bis heute nicht wegzudenken ist. Neben dem Schmücken der Gräber verbinden wir auch andere Bräuche mit Allerseelen und Allerheiligen – als Symbol werden oft Briochestriezel gebacken und verschenkt. Stille Momente des Erinnerns gehören zu diesen Tagen. Ganz anders ist das in Mexiko: Dort wird ein farbenprächtiges Volksfest zu Ehren der Toten zelebriert.

Schmuck für Gräber aus unserer Produktion

 

Gestecke in verschiedenen Formen, zum Beispiel als Herz oder als Kreuz, Vasensträuße, ein Blumengruß, der sich in zwei geöffnete Hände einschmiegt – bei uns bei Blumen & Garten Nimmervoll in der Haselbachstraße in Linz-Urfahr haben wir in den letzten viel Zeit und Liebe in die Gestaltung des Grabschmucks für Allerheiligen und Allerseelen gelegt.

 

Verkaufsstand in der Ferihumerstraße

 

Als Service für die Besucher des Friedhofs der Stadtpfarre Urfahr sind wir in den nächsten Tagen auch mit einem eigenen Stand direkt vor Ort vertreten: Sie finden uns von Montag, 28. Oktober, bis Freitag, 1. November, in der Ferihumerstraße, auf Höhe der Hausnummer 8.

 

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Beiträge sowie Tipps und Tricks rund um uns und Ihren Garten.